Scharfe Kürbissuppe - Brokat und Kaviar
22651
post-template-default,single,single-post,postid-22651,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Scharfe Kürbissuppe

Scharfe Kürbissuppe

Seit September hat der Hokkaido Kürbis wieder Saison. Der orangerote und sehr nussige Kürbis ist einer unserer Liebsten, da man die Schale nach dem Kochen mitessen kann und somit das lästige Schälen entfällt. Das Rezept für unsere Hokkaido Kürbissuppe ist somit sehr schnell zubereitet und genau das Richtige für die ersten kühlen Tage. Ingwer und Chilli sorgen für eine feurige Schärfe, Curry für eine angenehme Würze, Weißwein und Sahne für das gewisse Etwas. Diejenigen, für die es noch feuriger sein darf, können die Suppe obendrein mit Piri Piri nachschärfen. Das folgende Rezept ist für 4 Portionen.

 

ZUTATEN

1 großer Hokkaido Kürbis
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Birnen (saftig)
2 Äpfel (sauer)
2 – 3 Chillischoten
1 Stück Ingwer
1 EL Currypulver
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
3 EL Gemüsebrühe
1 L Weißwein (halbtrocken)
200 ml Sahne
Oliven- oder Kokosöl
etwas Salz, Pfeffer
Kürbiskerne (geröstet)
Piri Piri (nach Belieben)
 

ZUBEREITUNG

Die Chillischoten waschen, von den Kernen befreien und klein hacken; ebenso den Ingwer schälen, klein hacken und mit den Chillischoten vermischen; Currypulver und Kreuzkümmel dazugeben und alles zur Seite legen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und in etwas Oliven- oder Kokosöl andünsten.
Den Hokkaido Kürbis, die Birnen und Äpfel, gewaschen und in Stücke geschnitten, mit den angedünsteten Zwiebeln und dem Knoblauch mischen und zusammen weitere 7 Minuten dünsten und anschließend die Gewürzmischung aus Chili, Ingwer etc. einrühren.
Nach weiteren 5 Minuten mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen und nun für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Danach alles mit einem Stabmixer pürieren.
Die Hitze reduzieren und die Sahne unterrühren. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein paar Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne anrösten und die Suppe vor dem Servieren damit garnieren. Nach Belieben mit Piri Piri schärfen.
 

Dazu passt

Zusätzlich kann die Kürbissuppe mit einem Schuss Kürbiskernöl, angebratenen Garnelen oder mit gebratenem Speck garniert werden.
Die Kürbissuppe mit frischem Naan oder in Olivenöl geröstetem, leicht gesalzenem Baguette oder Bauernbrot genießen.

 

BILD: Scharfe Kürbissuppe mit Rosmarin und Naan. Schüssel: z.B. von Kahla Aronda Bowl weiß. Löffel: z.B. von Wellner Cello aus Sterlingsilber. Serviette und Tischdecke: Erbstück aus Leinen.

Facebookgoogle_plusFacebookgoogle_plus