Ei, wie gut! - Brokat und Kaviar
24416
post-template-default,single,single-post,postid-24416,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Ei, wie gut!

Endlich ist er da, der Frühling. Die Tage werden länger, die Sonnenstrahlen wärmer, die Vögel singen lauter und irgendwie genießen wir das sehr, haben wir doch das Gefühl, wieder aktiver sein zu dürfen, nicht zu müssen, und gerade am Morgen mit dem Tageslicht ein bisschen früher als sonst aufstehen zu wollen.

Und so ist, jedenfalls bei uns, gerade die Frühstückszeit als Zwischeneinlage zwischen dem gemütlichen Bett und dem dann zu entwickelnden und ja auch erfrischenden Aktivitätsschub für den Tag eine besonders wichtige Zeit, die wir noch einmal in Ruhe genießen.

Zu diesem Genuss gehört für uns ein Frühstücksei, z.B. gerade recht gekocht, nicht zu weich und nicht zu hart, hübsch serviert in einem silbernen Eierbecher und mit einem form- und farbschönen Eierlöffel aus Perlmutt, einem geschmacksneutralen und natürlichen Material, das den zarten Geschmack des Eies in keiner Weise beeinträchtigt, oder aus natürlichem Horn mit den gleichen hervorragenden Eigenschaften. Wie hübsch macht sich daneben z.B. das kleine Salztöpfchen aus 800er Sterlingsilber oder die Salzmühle mit Sterlingsilber.

Besuchen Sie unseren Online Shop; dort finden Sie formschöne und edle handgefertigte Eierbecher aus Silber, Eierlöffel aus natürlichen Materialien und attraktive Salzspender für Ihren edel gedeckten Frühstücks- und Ostertisch. Lassen Sie sich inspirieren und verführen und genießen Sie Ihr Frühstücksei auf klassische Weise.

 

BILDER: Engels Kerzen GmbH®. Copyright ©Engels Kerzen GmbH®. Gelackte und getauchte Eierkerzen in Pastelltönen und vier verschiedenen Größen der seit 1933 bestehenden Kerzen-Manufaktur Engels. Quelle: Trendxpress.

Facebookgoogle_plusFacebookgoogle_plus